We use cookies on our websites to give you the best user experience. If you continue to use this site, we assume that you agree with our privacy and cookie policy.

WOMEN OF LEGAL TECH-PREIS: AUSZEICHNUNG FÜR HERAUSRAGENDE FRAUEN IM BEREICH LEGAL TECH

BRYTER GmbH, Hogan Lovells und der Legal-tech-blog, zeichnen die Beiträge von Frauen aus, die mit Engagement, Mut und Weitblick die junge Branche Legal Tech formen und mitgestalten. Nominiert werden können aktive Frauen aus dem Schnittstellenbereich Recht und Technologie. Die Laudatio und Verleihung erfolgt durch Frau Bundesjustizministerin a.D., Brigitte Zypries.

Mit Legal Tech entsteht auch im juristischen Bereich eine neue und zukunftsweisende Querschnittsbranche. Legal Tech fordert traditionelle Modelle heraus und hinterfragt etablierte Strukturen. Die Branche ordnet neu und gibt neuen Raum für Initiativen, Ideen und Ideale. Mit der „Women of Legal Tech“-Auszeichnung wollen die drei Stifter und Initiatoren des Preises, BRYTER GmbH, Hogan Lovells und der Legal-tech-blog, die Beiträge von Frauen auszeichnen, die mit Engagement, Mut und Weitblick die junge Branche Legal Tech formen und mitgestalten. Bisher werde die junge Branche in der öffentlichen Wahrnehmung jedoch von Männern dominiert. Die Initiatoren sind sich deshalb einig, dass die erfolgreichen Frauen dieser Branche einer breiteren Öffentlichkeit bekanntgemacht werden müssten.

Aus diesem Grund haben sich BRYTER, Hogan Lovells und der Legal-tech-blog.de zusammengeschlossen, wie Michael Grupp erklärt: „Wer in einem innovativen, jungen Bereich eine Karriere beginnt und sich engagieren will, braucht Rollenvorbilder. Und dazu wollen wir diejenigen Frauen sichtbar machen, die schon Pionierarbeit geleistet haben oder leisten. Das gilt vor allem im technikbezogenen Umfeld. Besonders freuen wir uns, dass wir Frau Zypries als Laudatorin gewinnen konnten, die das Projekt inhaltlich unterstützt.“

So erklärt Dr. Micha-Manuel Bues für den Legal Tech-blog: „Frauen gehören zur Tech Szene. Das soll und darf keine reine Männerdomäne bleiben. Der Preis „Women of Legal Tech“ ist unser Beitrag auch junge Frauen auf diesem Feld zu ermutigen.“ Der Preis richtet sich an Nominierte aus dem Rechtsmarkt, der Wirtschaft, Wissenschaft/Lehre sowie der Politik. Besonders preiswürdig, so die Stifter, seien unternehmerische, wissenschaftliche, organisatorische oder politische Tätigkeiten, welche zu sichtbaren Veränderungen beigetragen und positive Ergebnisse erwirkt haben.

Über die Endauswahl entscheide eine mehrköpfige, überwiegend weibliche Jury. Ausgezeichnet werden sollten insbesondere Preisträgerinnen, die durch Ihre Tätigkeiten und Beiträge den deutschen, österreichischen und schweizerischen Raum im Bereich Legal Tech geprägt und gestaltet haben. Deshalb spiele auch die kommerzielle Verwertbarkeit ebenso wenig eine Rolle, wie die Unterscheidung, ob die Aktivitäten im ehrenamtlichen oder beruflichen Rahmen erbracht worden seien.

Den Link zur offiziellen Ausschreibung finden Sie hier: Ausschreibung „Women-of-legal-tech“