Mit dem Kurzarbeiter-Tool können Sie in einem standardisierten Verfahren prüfen, ob die Voraussetzungen für die Beantragung von Kurzarbeitergeld vorliegen. Zudem können Sie – sollten die Voraussetzungen vorliegen – die erforderliche Anzeige auf Arbeitsausfall automatisch ausfüllen. Der Nutzer wird Schritt für Schritt gebeten, die entsprechenden Informationen einzugeben. Dadurch wird sichergestellt, dass die Anzeige auf Arbeitsausfall allen formellen und materiellen Anforderungen entspricht und bei der richtigen Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit eingereicht wird.

Das Kurzarbeiter-Tool lässt sich ohne großen Zeitaufwand an wirtschaftliche Krisensituationen anpassen. So können auch die momentan erleichterten Voraussetzungen zur Beantragung von Kurzarbeitergeld aufgrund der COVID-19 Pandemie berücksichtigt werden. Dadurch, dass das Kurzarbeiter-Tool alle erforderlichen Schritte systematisch abfragt, spart der Nutzer zum einen Zeit bei der Erstellung der Anzeige und stellt zum anderen sicher, dass alle gesetzlichen Voraussetzungen an die Antragsstellung eingehalten werden.

Hintergrund

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Unternehmen Kurzarbeitergeld beantragen müssen. Einer der häufigsten Gründe ist eine immer wieder in Deutschland auftretende Rezession. Viele Unternehmen geraten dadurch in eine wirtschaftliche Schieflage. Das führt dazu, dass betroffene Unternehmen ihre Mitarbeiter nicht mehr voll beschäftigen und vor allem nicht mehr vollständig bezahlen können. Um Kündigungen zu vermeiden, ermöglicht der Bund diesen Betrieben, für ihre Mitarbeiter Kurzarbeit zu beantragen.  

Der Antrag auf Kurzarbeitergeld besteht aus einem zweistufigen Prozess: Der fristwahrenden Anzeige auf Arbeitsausfall und, im Falle einer Bewilligung der Kurzarbeit, dem darauffolgenden entsprechenden Antrag. Hierbei müssen einige Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit beachtet werden. Aufgrund der Fristwahrung muss der Arbeitsausfall in vielen Fällen kurzfristig angezeigt werden. Dabei kann es passieren, dass Informationen nicht beachtet werden und somit der Arbeitsausfall nicht ordnungsgemäß angezeigt wird. Dies kann mitunter zu einer Verzögerung des Antrags oder im Zweifel zur Nichtbewilligung des Kurzarbeitergeldes führen. 

Mit dem Kurzarbeitergeld-Tool können Unternehmen, die sich in einer wirtschaftlichen Notlage befinden, derartige Risiken vermeiden. Hierbei wird der verantwortliche Antragsteller durch eine Reihe von Fragen geleitet, woraufhin eine ordnungsgemäße Anzeige unter Berücksichtigung aller betriebsspezifischen und – momentan besonders relevant – rezessionsspezifischen Besonderheiten erstellt wird. Das resultierende Dokument entspricht dem Format der Bundesagentur für Arbeit und muss nur unterzeichnet werden, bevor es der zuständigen Dienststelle zugestellt werden kann. 

Vorteile

Vermeidung von Fehleranfälligkeit

Der Nutzer beantwortet eine Reihe von interaktiven Fragen, woraufhin das Tool ein unterschriftsreifes Dokument zur Anzeige des Arbeitsausfalls erstellt. Durch die vordefinierten Einstellungen wird sichergestellt, dass alle erforderlichen Informationen enthalten sind.

Automatisierter Prozess

Nur sofern alle Fragen richtig und den Vorgaben der Bundesagentur für Arbeit entsprechend beantwortet wurden, kann das Dokument generiert werdenNach Erstellung des Inhalts erhält der Nutzer das automatisch vorausgefüllte Dokument sowie Anweisungen zum weiteren Vorgehen.

Schnell anpassbar

Dank der offenen Architektur der BRYTER-Plattform ist es jederzeit möglich, die maßgeschneiderten Inhalte des Tools innerhalb kürzester Zeit anzupassen. Dies ist gerade bei kurzfristigen Gesetzesänderungen besonders relevant.

So funktioniert’s

1

Beantwortung vordefinierter Fragen

Mit dem Kurzarbeitergeld-Tool werden Sie durch eine Reihe von Fragen geleitet, welche lediglich beantwortet werden müssen.

Automatische Dokumentenerstellung

Nach Beantwortung aller Fragen wird automatisch die Anzeige erstellt, die Sie nur noch unterzeichnen müssen. Durch integrierte Plausibilitätschecks werden Fehler und Unstimmigkeiten vermieden.

2
3

Integrierter Workflow

Das Kurzarbeitergeld-Tools kann unmittelbar an die bestehende IT-Infrastruktur angebunden werden. Dies ermöglicht eine effiziente und nahtlose Datenverarbeitung.

Anzeige versenden

Die automatisch generierte Anzeige kann als Word- oder PDF-Dokument exportiert, von dem Nutzer unterzeichnet und fristgerecht und ohne formelle Mängel bei der zuständigen Stelle der Bundesagentur für Arbeit eingereicht werden.

4